Drei Fragen an das Blog-Team von isarsparer.de

Sie sind noch ganz frisch am Markt, haben viel vor und sind ein spannendes Team für das interessante Blog-Konzept „isarsparer.de“. Ich hab sie auf dem Münchner Bloggerstammtisch kennen gelernt und fand, das passt sehr gut in meine Interviewreihe:

Was findet man auf Eurem Blog? (3 Tags oder in 140 Zeichen)

#münchen #sparen im #premiumsegment

Womit hebt sich Euer Blog von anderen Blogs ab?

Wir sind keine “Positivblogger”, wie das schön beim Blogger-Stammtisch München formuliert wurde. Wir nehmen kein Blatt vor den Mund und bewerten unsere Spartipps, wie beispielsweise den Mittagstisch eines Restaurants, ehrlich. Das heißt, wenn uns die Pizza nicht schmeckt, hat sie uns eben nicht geschmeckt. Und wenn wir den Sonderverkauf des “edlen” Schustermann und Borenstein „ramschig“ finden, dann finden wir ihn ramschig. Und das schreiben wir dann auch so.

Der Leser soll bei uns wissen, woran er ist. Auch wenn wir später (hoffentlich) Kooperationen mit Unternehmen eingehen, wollen wir uns nicht „verkaufen“. Es ist durchaus unser Ziel, mit ISARSPARER Geld zu verdienen: Authentizität und Qualität werden jedoch bei uns immer an oberster Stelle stehen!

Es geht uns ISARSPARERN nicht um eine „Geiz-ist-geil-Mentalität“, sondern den teuren Münchner Lifestyle erschwinglicher zu machen. Man muss nicht den Rimowa-Koffer im neuen, schicken Flagship-Store kaufen, wenn es ihn woanders günstiger gibt. Und wir sagen unseren Lesern, wo das ist.
Ein Koffer von KiK -mal krass formuliert- ist für uns definitiv keine Alternative! Damit heben wir uns sicher von einigen „Spar- oder Gutscheinplattformen“ im Internet ab.

Zudem gibt es einen Blog wie ISARSPARER noch nicht, deswegen haben wir ihn ja gegründet 😉

Wie organisierst Ihr Euren Blog-Alltag? (z.B. Redaktionsplan, Struktur, Iron-Blogger)

Obwohl wir uns bemühen, jede Woche einen Blogpost online zu stellen, sind wir nicht Mitglied der „Iron-Blogger“. Thomas möchte zwar, dass sich die ISARSPARER dort anmelden. Da aber hauptsächlich Teresa bloggt und bei einem Team jedes Team-Mitglied einzeln gewertet wird, möchte sie das nicht. Da ist sie zu sehr ISARSPARER – die 5-Euro-„Strafe“ müsste dann aber schon Thomas übernehmen 😉
Wir organisieren uns über Google Docs, dort haben wir unter anderem eine Art „Redaktionsplan“ und einige Artikel auf „Halde“, sonst würde das „Hobby“ vielleicht schnell zu stressig werden.
Da wir ISARSPARER auch untereinander gut befreundet sind, läuft auch einige Kommunikation über den Blog (also quasi die Meta-Blog-Kommunikation) über diverse Kanäle: Whatsapp, Facebook, aber auch face-to-face 😉
Zudem planen wir, wichtige Kontakte in einem kostenlosen CRM-Tool festzuhalten. So können wir Kontakte, Kooperationen und Co. besser koordinieren und nachvollziehen.

Kurzvita

Teresa und Thomas sind beste Freunde (kein Paar!) und haben sich im journalistischen Förderprogramm der Hanns-Seidel-Stiftung kennengelernt. Beide sind also „vom Fach“.
Thomas ist Account Manager bei einer Münchner PR-Agentur; Teresa promoviert derzeit nicht in Spar-, sondern in Geschichtswissenschaft. Sowohl privat als auch mit ihrem gemeinsamen Blogprojekt sind sie in nahezu allen sozialen Netzwerken vertreten. Folgen zahlt sich aus 😉

Isarsparen.de
Web: www.isarsparer.de
Facebook: https://www.facebook.com/ISARSPARER
Twitter: https://twitter.com/ISARSPARER
Google+: https://plus.google.com/+ISARSPARER_DE
Instagram: https://instagram.com/ISARSPARER/
YouTube: https://www.youtube.com/user/isarsparer
Flickr: https://www.flickr.com/photos/isarsparer/
Pinterest: https://www.pinterest.com/isarsparer/

One thought on “Drei Fragen an das Blog-Team von isarsparer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.