Dann stell ich halt mal eine Frage

So, oder ähnlich versucht uns Facebook in letzter Zeit zu animieren, doch ein wenig Leben in unsere Posts zu bringen. Erschien bis jetzt auf fast allen meiner betreuten Facebookseiten. Da ich grad am Vorbereiten meines Newsletters bin, gesagt getan eine Frage gestellt.

Samstagnachmittag auf der Couch, das iPad auf dem Schoß stellte ich meine Frage. Teilte die Frage auch in meinem Netzwerk (Facebook-Freunde) und dann stellte ich die Frage auch in XING. Keine Reaktion! Ein wenig später empfahl ich meine Umfrage noch einmal in meinem XING-Status und erhielt die erste Antwort. Am Montag nochmals in XING empfohlen brachte nun schon den vierten Teilnehmer. In Facebook hatte sich bis dahin noch nicht ein einziger dafür interessiert. Grad einmal 40 Menschen sollen meinen Post laut Statistik gesehen haben. Bei knapp 350 Fans sind das grad mal 10%. Soviel zu unbezahlten Sichtbarkeit meiner Posts und das man Fragen stellen soll!

 

Ist Fragenstellen dann das Mittel zur Perfomance? Lag es vielleicht eher an meiner Fragestellung, oder dass meine Fans/Kontakte/Freunde noch nie mit Fragen konfrontiert waren?

Nachdem ich für unser Netzwerk GO Business gerade eine Umfrage (Verteiler Email+XING ca 1500) betreuue und nun mal nach einer Woche gerade 12 Teilnehmer habe, bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob überhaupt jemand bei Umfragen mitmacht.

Ist dann Fragenstellen das Mittel für mehr Sichtbarkeit?

Ich kann diese Frage nicht beantworten, würde mich aber schon über Eure/Ihre Erfahrungen freuen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.